Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Jetzt kostenlos oder in der Premium Version sichern

Dein Aion Gildenhosting bei allvatar

Hol Dir Dein Gildenhosting für Eure Gilde. Eigene Homepage, EQDKP-System, Forum, Raidplaner und vieles mehr.



Aion Grundlagen

Aion Hintergrund Geschichte

Aion Guides

Aion Previews


25.03.2013 17:33 Uhr | Irminar90 | 11137 Aufrufe 0 like 1 flame
1

AION: Hintergrundgeschichte | Der Weg der Elyos


In diesem Artikel erzählen wir Euch mehr über die Geschichte der Elyos. Ihr erfahrt für welchen Weg sie sich entschieden und wie sie zu den Lichtgestalten wurden, wie wir sie heute kennen.



Das Reich der Elyos.

Arrow  Das Reich der Elyos.

Elysea nach der Katastrophe

Nachdem der Turm der Ewigkeit zerstört worden war, fanden sich etliche Bewohner Atreias mit Hilfe einiger Empyrianischen Gebieter auf der unteren Hälfte des nun zerstörten Planeten wieder.

Nachdem sie dort von dem Licht einer nahen Sonne versorgt wurde, welches wesentlich heller und stärker war als das kühle Leuchten des Turms der Ewigkeit, begannen sie sich über die Jahre zu dem Volk zu entwickeln welches heute als die Elyos bekannt ist.

Das Licht der neuen Sonne sorgte auch dafür, das ihre Felder schnell gediehen und sie somit kurze Zeit nach der Katastrophe wieder vollends genesen waren. Die Empyrianischen Gebieter welche mit ihnen gereist waren, wurden zu den Seraphengebietern und waren von nun an die Beschützer der Elyos.

Ein Splitter aus Äther.

Arrow  Ein Splitter aus Äther.

Die Splitter des Turms der Ewigkeit

Sie berichteten den Elyos von dem Opfer, welches Siel und Israphel die beiden Wächter des Turms der Ewigkeit auf sich genommen haben um die Balaur, welche den Turm zerstörten, auf ewig zu verbannen.

Sie begannen auch damit das Volk der Elyos davon zu überzeugen, das die Shedimgebieter und die Asmodier mit ihren Provokationen gegenüber den Balaur die Schuld an der Zerstörung des Turms der Ewigkeit haben. Durch die Zerstörung des Turms der Ewigkeit wurden seine Splitter auf den beiden neu entstandenen Hälften des Planeten verteilt.

Einige Zeit nach der Zerstörung des Turms erstrahlten die Splitter in neuem Licht und erhoben sich aus dem Boden in die Lüfte.

Neu erstandenes Portal der Ätherkristalle

Arrow  Neu erstandenes Portal der Ätherkristalle

Bedeutung der entstandenen Portale

Die Elyos schickten ihre tapfersten Krieger, um herauszufinden was es mit den Splittern und ihrem neuen Erscheinen auf sich hat. Als die Krieger an den verschiedenen Stellen ankamen, fanden sie nicht die Splitter des Turms sondern Portale wieder, Portale die zu gewaltigen Überresten des Turms der Ewigkeit führten.

Diese Welt ist uns heute als der Abyss bekannt. Diese Portale waren jedoch instabil und einige Elyos, die sich durch die Portale wagten, kehrten nicht mehr nach Elysea zurück.

Andere jedoch drangen innerhalb kürzester Zeit immer weiter in die neuen Regionen vor und fanden Äther geradezu im Überfluss.

Die neu erstarkten und wiederaufgetauchten Gegner, die Balaur

Arrow  Die neu erstarkten und wiederaufgetauchten Gegner, die Balaur

Risse, als Verbindung nach Asmodae

Nur kurze Zeit öffneten die Splitter ein neues Portal, größer und stabiler als die vorhergegangenen uns heute bekannt als Rifte = Risse, welche die beiden Hälften des Planeten miteinander verbinden.

Die Seraphengebieter schickten eine ihrer Armeen, die Sturmlegion unter der Führung eines der höchsten Mitgliedern der Elyos, dem Wächter Deltras durch das Portal zu schreiten.  Er und seine Legion schritten durch das Tor und fanden sich auf Asmodea wieder, wo sie von Zikel und seinen Gefolgsleuten gefangen genommen wurden.

Als die Sturmlegion sich weigerte den Elyos abzuschwören, fielen die Asmodier über sie her. Nur zweien gelang es sich zu befreien und nach Elysea zu gelangen, wo sie schwerverletzt und blutüberströmt aufgefunden wurden.

Den Elyos war nun klar das die anderen Gebieter ebenfalls überlebt hatten und über Portale verfügen. Die Asmodier sollten jedoch nicht das letzte Problem gewesen sein.

Einige Splitter welche vom Turm der Ewigkeit über den Planeten verteilt wurden, gelangten auch in das Exil der Balaur.

Das Ätherschild zwischen den zwei Turmhälften das den Planeten zusammenhält

Arrow  Das Ätherschild zwischen den zwei Turmhälften das den Planeten zusammenhält

Die Balaur greifen wieder ins Geschehen ein und der Abyss wird die neue Plattform des Krieges zwischen den Elyos, Asmodier und Balaur.

Als sich dort das erste Portal in die Welt aus der sie verbannt wurden öffnete, stürmten sie durch das Portal und gelangten in den Abyss, wo sie erneut begannen die Elyos anzugreifen.

Seit diesem Moment kämpfen die Elyos gegen die Asmodier mit dem Ziel ihre Hälfte des Turms der Ewigkeit, den sie den Turm der Finsternis nennen, zu zerstören um damit das Ätherfeld welches von den beiden Turmhälften ausgeht und den Abyss zusammenhält zerstört wird und somit den Abyss zu vernichten und die beiden Planetenhälften komplett zu trennen und ihr Volk zu schützen.

Wir wünschen euch noch viel Spaß in der Welt in Atreia und ihrer Geschichte.




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Aion: Der Weg der Elyos - allvatar.com